Über uns

English version

Seit 1925 begeistern wir unsere Gäste mit regionalen Speisen bei atemberaubendem Ausblick. Oma Christl und Hüttenwirt Peter sorgen mit Begeisterung dafür, dass sich alle wohlfühlen und gut versorgt sind. Unsere wunderschöne Hütte liegt am Fuße des Gamskarkogels, inmitten der Natur im Gasteinertal.

In der Höhe von 1505 Metern, ist die Luft frisch, das Wasser klar und das Leben schön!


Oma Christl

Oma Christl sieht man selten im Gastgarten, das liegt sicher daran, dass sie in der Küche mit ganz viel Liebe köstliche Schmankerl zubereitet. Typisch für eine Oma, will sie, dass jeder satt wird und, dass das Essen mehr als nur gut schmeckt. Das sieht man auch bei ihrem vier-beinigen Freund, dem Hüttenhund „Gauni“. Neben ihrer Tätigkeit als Spitzenköchin kümmert sie sich um den Gemüsegarten, von dem der Salat stammt. An ruhigen Tagen lebt sie ihr künstlerisches Talent aus und erschafft wundervolle Gemälde, die die Gäste verzaubern. Auch wenn Christl das Steuer nicht mehr in der Hand hält, arbeitet sie voller Elan Tag für Tag in Erinnerung an ihre geliebte Mutter, die ihr die Hütte vermacht hat.

Poserwirt Peter

Der Poserwirt Peter kümmert sich leidenschaftlich um seine Gäste. Er sorgt nicht nur dafür, dass die Gäste versorgt werden, sondern noch dazu für gute Laune. Auch handwerklich hat Peter was drauf: beim Bau der Hütten hat er selbst Hand angelegt und Wunder vollbracht. Vor kurzer Zeit hat der Poserwirt die Zügel in die Hand genommen und kann nun seiner Bestimmung als Wirt nachgehen und sich herausragen. Besonders sein humorvoller Umgang mit den Gäste zeichnet ihn aus. Kein Gast verlässt die Poserhöhe ohne ein Lächeln. Selbst nach Feierabend, wenn die Gäste längst im Tal angelangt sind, ist Peter noch aktiv. Um die Gäste am nächsten Tag mit besonders frischen Pilzen zu erfreuen, macht er sich abends mit Gauni oft noch auf den Weg in den Wald.


Geschichte

1924 erbaute Ururgroßvater, Alexander Knöbel, inmitten einer wunderbaren Almlandschaft, eingebettet in die einzigartige Gletscherwelt Gasteins, eine Hütte für seine geliebte Tochter. Sie sollte, nach seinen Wünschen, da oben glücklich werden.

Zusammen mit seiner Frau Katharina errichtete er unter größten Strapazen diese Hütte. Alles musste mit Pferden auf einem schmalen Steig hinauf gebracht und in mühsamer Handarbeit gebaut und bewirtschaftet werden. Doch diese Plage hat sich gelohnt. Die Poserhöhe wurde zu einem der beliebtesten Ausflugsziele, für Groß und Klein.

Jahre vergingen und Generationen verstrichen. Auch Oma Christl entschied sich in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten und ihr Leben oben auf der Poserhöhe zu verbringen. Zusammen mit ihren Söhnen wuchs sie in die Rolle der Wirtin auf der Poser hinein und hat das Erbe würdig ausgebaut. Es wurde eine kleine Jagdhütte gekauft, der Pferdestall ausgebaut, 1991 ein Materiallift errichtet, eine neue Wasserleitung gebaut, eine Kläranlage und eine neue Veranda, ein Bad, das alte „Plumpsklo“ wurde gegen ein neues modernes ausgetauscht und ein großer Gemüsegarten wurde angelegt, der den ganzen Sommer über Salat und Gemüse für die Hütte liefert. Oma Christl erlangte mit der Zeit den Beliebtheitsgrad ihrer geliebten Mutter und in weiterer Folge wurde auch ihr Sohn Peter ein beliebter Hüttenwirt. Zusammen arbeiten sie seit vielen Jahren auf der Hütte.